header01

Nachrichtenarchiv

 Das Archiv der veröffentlichten aktuellen Mitteilungen (ab August 2015) zum Nachlesen.


 Bild Zalenga klein

Vom 26. Juni bis 11. Juli 2019 ist im Foyer des Rathauses Biberach die Ausstellung „Schönheit des Alters“ zu sehen. Die Fotografin Laura Zalenga hat Porträtaufnahmen von Menschen ab 75 Jahren aus Biberach gemacht.

Die Ausstellung erinnert Menschen daran, dass Schönheit kein Verfallsdatum hat – sie wird interessanter. Ein elementarer Teil dieser Schönheit ist zudem unsichtbar − die innere Schönheit. Seit Mai 2018 fotografierte und interviewte Zalenga ältere Menschen, um sie zu fragen, was sie erlebt haben und was im Leben wirklich zählt, wovon sie träumen und welches ihr Lieblingsalter war. „Wir haben stundenlang geredet, wir haben gelacht, geweint, gelächelt und in Stille beisammen gesessen. Hunderte von Fotografien, wochenlanges Zuhören und insgesamt mehr als 2000 Jahre Lebenserfahrung gibt es zu entdecken,“ so die Fotografin.

Im Rahmen der Ausstellung finden zwei ergänzende Veranstaltungen statt. Am 5. Juli wird es um 15 Uhr im Ochsenhauser Hof ein Erzählcafé geben, bei dem mehrere Personen, deren Porträts in der Ausstellung zu sehen sind, über ihr Leben und ihre Erfahrung als Fotomodell berichten. Außerdem hält Laura Zalenga unter dem Titel „2000 Jahre Lebenserfahrung“ am 9. Juli um 18:30 Uhr im Foyer des Rathauses einen Vortrag über ihre Ausstellung. Wie es der Titel bereits andeutet, wird Zalenga über ihre Gespräche mit den fotografierten Menschen berichten.

„Schönheit des Alters“ findet in Kooperation mit dem Landratsamt Biberach statt. Parallel zur Ausstellung im Rathaus werden weitere Fotografien auch im Landratsamt gezeigt. Insgesamt fotografierte Laura Zalenga 30 Personen, an beiden Ausstellungsorten werden jeweils 15 Aufnahmen gezeigt.

 

Back to top